Astrofotografie und Forschung von Bernhard Suntinger
© 2018

Balkonsternwarte: UnendlicheWeiten

Bei Schönwetter verwandelt sich mein Balkon in eine  Sternwarte. Dann sieht man das Teleskop dezent über das Balkongeländer ragen. Dahinter verbirgt sich die Kontrollstation - mein Arbeitsplatz zu jeder Jahreszeit (Tag & Nacht).

Home-Position (Ausrichtung auf “Polaris”):

Beobachtungs-Position (Ausrichtung nach Süden):

Kontrollstation Teleskop  PowerBox Meteo-Station

Daten zur Balkonsternwarte:

Aufgrund der Ausrichtung und Konstruktion des Balkons, kann nicht der gesamte Nachthimmel überblickt werden. Folgender Beobachtungsbereich steht zur Verfügung: Azimut:  von Osten bis Süd-SüdWest                      Altitude: von   30°    bis    70° Seeing:  Die Luftunruhe ist mit derer typischer Siedlungsgebiete vergleichbar. Das beste Seeing herrscht im Bereich zwischen Süd-SüdOst bis 5° vor dem Meridiandurchgang, da hier über Wiesen, Sträucher und Äcker beobachtet wird. Alle weiteren Sichtbereiche verlaufen über die Flachdächer der angrenzenten Wohnhäuser          und können daher starkem Seeing ausgesetzt sein.

Kurzübersicht:

Mir war es wichtig ein qualitativ hochwertiges, aber preislich “noch akzeptables” Equipment anzuschaffen. Dank der großen Öffnung und modularen Erweiterungsmöglichkeiten des Schmidt-Cassegrain Teleskops, kann dieses individuell an die unterschiedlichen Beobachtungsobjekte angepasst werden.
Die Balkonsternwarte ist in unmittelbarer Nähe von mehreren künstlichen Lichtquellen umgeben (Straßenlaternen, Hausnummernbeleuchtungen, beleuchtete Fenster und Balkone von Nachbarwohnnungen). Diese werden während astronomischer Beobachtungen so gut wie möglich mit selbst angefertigten Lichtschutztafeln abgeschirmt. In den meisten Nächten beträgt die im Beobachtungsbereich gemessene visuelle Grenzgröße: 5,2 - 5,3 mag Dies entspricht einem typisch aufgehellten Vorstadthimmel.
mäßiges  Seeing gutes Seeing möglicher Beobachtungsbereich: 30° 70° S-SE S E S-SW Programm:  Cartes du Ciel mäßiges  Seeing SE
Himmelshelligkeitsverlauf aufgezeichnet über eine Beobachtungsnacht (visuelle Grenzgröße (NELM) ermittelt mittels SkyQualityMeter: SQM-L).

Himmelshelligkeit:

Teleskop & Zubehör:

Für den temporären Balkonaufbau ist das Equipment von Größe und Gewicht an der Grenze des maximal Möglichen, kann jedoch noch unkompliziert von einer Person auf- und abgebaut werden. Das schwerste zu tragende Einzelteil ist der Montierungkopf (Gewicht: 25kg). Aufbauzeit (je nach Konfiguration): 30 - 40min Abbauzeit (je nach Konfiguration):  15 - 20min

Zum Aufbau:

|